Informationen zu COVID-19

Reise- und Visabestimmungen für Indien

Die indische Regierung hat ein sofortiges Einreiseverbot für Reisende aus Deutschland und anderen Ländern veranlasst. Die Gültigkeit aller an Ausländer erteilten Visa wurde ausgesetzt. Visa von bereits nach Indien eingereisten Deutschen bleiben gültig.

Am 01.06.2020 hat die Indische Regierung das Einreiseverbot für ausländische Geschäftsreisende gelockert. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Wer in die genannten Kategorien fällt und nach Indien reisen möchte, muss ein neues Visum beantragen bzw. sein gültiges Visum validieren lassen.

Genauere Informationen zu den Regelungen für Diplomaten, Besitzer einer OCI-Card und Reisende, die sich noch in Indien aufhalten, finden Sie auf der offiziellen Seite des Bureau of Immigration, Ministry of Home Affairs, Government of India.

 

Dringende Fragen zu Indienvisa

Wenn Sie in Baden-Württemberg oder Bayern wohnhaft sind, können Sie sich bei dringenden Fragen an das Indische Generalkonsulat in München wenden. Die E-Mail-Adresse lautet: cons.munich@mea.gov.in.

Das Indische Honorarkonsulat in Stuttgart bearbeitet generell keine Visaanträge und kann deshalb nur begrenzt zu Visaangelegenheiten beraten.

 

Deutsche Reisende in Indien

Deutsche, die sich aktuell noch in Indien aufhalten, sollten sich dringend in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes eintragen. Die Deutsche Botschaft und die Deutschen Generalkonsulate in Indien haben in den letzten Wochen zahlreiche Repatriierungsflüge durchgeführt. Auf der Website der Deutschen Botschaft können Sie sich über geplante Rückholflüge europäischer Regerierungen informieren. Passierscheine, um zu Flughäfen zu gelangen, werden ebenfalls von der Deutschen Botschaft ausgestellt.

 

Indische Staatsbürger in Deutschland

Die indische Regierung führt Evakuierungsflüge für indische Staatsangehörige von Deutschland nach Indien durch. Weitere Informationen zu den Flügen sind auf der Internetseite der Deutschen Botschaft in Berlin verfügbar.

Die Indische Botschaft in Berlin unterhält auch eine Hotline, die bei dringenden Fragen Auskunft gibt.

Das Indische Generalkonsulat in München hat auf seiner Website Antworten auf verschiedene Fragen zusammengestellt.

Die Indische Regierung hat einen Community Welfare Fund für in Not geratene indische Staatsbürger eingerichtet. Weitere Details dazu sind Sie auf der Website des Indischen Generalkonsulats in München hinterlegt.

Falls Ihr Aufenthaltstitel abläuft und Sie Deutschland nicht verlassen können, setzen Sie sich bitte umgehend mit der zuständigen Ausländerbehörde in Verbindung. Informationen und Kontaktdaten der Ausländerbehörde Stuttgart finden Sie hier.

 

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen zu Indien und COVID-19 finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts.

Allgemeine Informationen zum Virus können auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit sowie auf der offiziellen Seite der Bundesregierung abgerufen werden.

 

Informationen für Investoren in Indien

Invest Indien hat die Invest India Business Immunity Platform ins Leben gerufen, um Investoren und die breitere Geschäftswelt mit aktuellen Informationen zu versorgen.

Es handelt sich um eine dynamische Plattform, die die Entwicklungen des Virus verfolgt und Ankündigungen der Regierung zusammenstellt. Invest India nutzt die Plattform auch, um darzustellen wie Unternehmen in Indien mit der Unterbrechung ihrer Geschäftstätigkeit umgehen.

Investoren können Invest India auch über den Live-Chat auf der Plattform erreichen.

 

Bitte beachten Sie, dass sich jederzeit Änderungen ergeben können, ohne dass das Indische Honorarkonsulat Kenntnis darüber erlangt. Bitte informieren Sie sich deshalb regelmäßig bei den genannten Stellen.

 

Stand: 10.06.2020